Impressum Suchfunktion

NOF-Schule | Forum

zur Schule NOF-NetObjects-Tutorials von Tommy Herrmann


Google Analytics nach DSGVO
#1
Moin,

das habe ich nach reger unterhaltung mit Google bekommen.
Wie immer: Keine Rechtsberatung!!!!

Sollte und muss man wohl beachten, wenn mman es nutzen will.

Um Google Analytics rechtssicher zu nutzen sind folgende Schritte nötig:

  1. Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abschließen
  2. IP Anonymisierung einbinden
  3. Datenschutzerklärung aktualisieren
  4. Opt Out Cookies + Link zu Browser PlugIn setzen
Webseitenbetreiber, die Google Analytics nach den Vorgaben der Datenschützer nutzen wollen, müssen mit Google einen schriftlichen Vertrag von 18 Seiten Umfang über die so genannte „Auftragsdatenverarbeitung“ nach § 13 BDSG abschließen.
 
Der Vertrag zur Auftragsverarbeitung kann hier runtergeladen werden:
http://www.google.com/analytics/terms/de.pdf
Der Vertrag umfasst inklusive einer „Anlage 1 – Regelungen zur Auftragsdatenverarbeitung“ und einer „Anlage 2 – Technische und organisatorische Maßnahmen“ insgesamt 18 Seiten. Der Vertrag muss schriftlich abgeschlossen werden und mittels rückfrankiertem Umschlag per Post an Google gesendet werden. Die Adresse ist:
Contract Administration Department
Google Ireland Ltd
Gordon House Barrow Street Dublin 4
Irland

Nach einigen Wochen (oder Monaten) erhalten Sie ein gegengezeichnetes Exemplar zurück. Auch für Google Universal Analytics sollten Webseitenbetreiber einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google abschließen. Dieser wurde bisher allerdings noch nicht auf Universal Analytics angepasst.
Eine weitere Voraussetzung für die rechtskonforme Nutzung von Google Analytics und Universal Analytics ist die Anonymisierung der IP-Adressen der Nutzer über das Einbinden der Funktion „anonymize IP“.
Mittlerweile bietet Google mit Universal Analytics einen neueren Tracking-Code zum Einbinden an, der in Google Analytics für jeden Webmaster frei zugänglich ist.
WICHTIG: Den Code für die anonymizeIP() - Funktion muss jeder Webmaster eigenständig in seinem Google Analytics Code einbauen.
Der Standard-Code von Google Universal Analytics sieht so aus:
 

.jpg  analytics1.jpg (Größe: 67,03 KB / Downloads: 16)

 
Mit der anonymizeIP() - Funktion sieht er dann so aus:

 
.jpg  analytics2.jpg (Größe: 74,52 KB / Downloads: 15)


Sie müssen also nur die folgende Codezeile in Ihren Standard-Analytics Code einfügen:
ga('set', 'anonymizeIp', true);
 
Opt out Cookie für mobile Nutzung
Da Browser-PlugIns auf mobilen Geräten wie Tablet oder Smartphone nicht funktionieren, ist für die mobile Nutzer eine weitere Lösung notwendig. Hier wird über Java-Script ein opt out Cookie gesetzt, der auch mobile funktioniert.

Der eigentliche Hinweise + javascript Code sieht wie folgt aus:
Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, dass das Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert:
<a href=“javascript:gaOptout()“>Google Analytics deaktivieren</a>
WICHTIG: Code richtig einbinden
Damit ist es aber nicht getan. Damit dieser Link funktioniert müssen Sie zunächst folgenden HTML-Quellcode mit Javascript VOR Ihrem Google Analytics Tracking Code platzieren.
Ersetzen Sie zudem die Zeichenfolge UA-XXXXXXX-X durch Ihre Google Analytics Tracking ID.
<script data-mce-type="text/javascript">
var gaProperty = 'UA-XXXXXXX-X';
var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty;
if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) {
  window[disableStr] = true;
}
function gaOptout() {
  document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/';
  window[disableStr] = true;
  alert('Das Tracking durch Google Analytics wurde in Ihrem Browser für diese Website deaktiviert.');
}
</script>



Na denn, viel Spass damit
Bis denne, C-laus

WIN 10/Alle Browser/AdobePhotoshop/
NOF15/Mobirise 3+4, alle Templates/Kaspersky
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#2
Was ist mit den Analyse-Methoden von 1&1? Das müsste ja für die auch oder so ähnlich gelten!
Keine Zeit, muss Haare machen!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#3
Moin Martin,

das frage ich mich auch.
Mehrfach habe ich vesucht herauszu finden,
ob die 1und1 Funktion "GooglesiteMap" (sitemap.xml), die man ja einmal täglich aktivieren kann, identisch mit Google Analytics ist, bzw. ob 1und1 auf Google zugreift.
Von 1und1 habe ich bisher keine Antwort erhalten.

Da ich bisher noch unsicher bin, verwende ich folgendes Prinzip:
Im Bedarfsfall aktiviere ich GooglesiteMap über 1und1 um die Änderungen zu beschleunigen
Danach (oder am nächsten tag) gehe ich auf den Server und lösche händisch die Datei: sitemap.xml

Kann nun sein, dass ich das, was ich gemacht habe, wieder aushebel, zerstöre.
Ganz ehrlich: Ich blicke da nicht mehr durch und dieses ganze Datenschutzthema nervt mich gewaltig. 

Wenn alles zu dubios ist/wird, verzichte ich auf die GoogleSiteMap-1und1 Funktion.
Bis denne, C-laus

WIN 10/Alle Browser/AdobePhotoshop/
NOF15/Mobirise 3+4, alle Templates/Kaspersky
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#4
Darüber hinaus gibt es bei 1&1 auch die Webanalyse, wo man den Zugriff auf die Homepage analysieren kann. Da wird auch einiges gespeichert. Ob das jetzt Benutzerdaten im Sinne der DSGVO sind, weiß ich nicht! Huh
Keine Zeit, muss Haare machen!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#5
Martin, Du musst mit 1&1 die Auftragsdatenverarbeitung abschließen. Formular findest Du im Kundencenter. Dann die Datenschutzerklärung ergänzen und auch reinschreiben, dass Du die ADV mit 1 & 1 vereinbart hast.

Vielleicht lässt die Analyse die Anonymisierung der IP Adressen zu ( ist wahrscheinlich so eingestellt), das ist wichtig.

Alles was Claus oben geschrieben hat, kann ich bestätigen, habe gestern mit meinem Anwalt genau das besprochen.
Lieben Gruß
Barbara
--------------
Lumis-Webdesign
Umwelt und Meere schonen: Plastikmüll vermeiden!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#6
Also bei 1und1 werden die Zugriffe und Zeiten und Herkunft etc. Gespeichert aber meines Wissens ist es nicht zuordbar auf Personen. Sind das dann auch persönliche Daten die unter das DSGVO fallen?
Gruss Andy

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten... oder melden
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#7
1&1 ist der Provider und hat Zugang zu allem, hat die Möglichkeit IPAdressen zu erfassen, Datenbanken auszulesen etc. Du brauchst also auf jedem Fall für gewerbliche Projekte eine AUftragsdatenverarbeitung. Du oder eben Dein Kunde, je nach dem wer verantwortlich ist. Und Dein Kunde muss mit Dir eine ADV abschließen, und darf prüfen, wie Du die Daten verwendest.

Wie es in der Praxis funktionieren soll ist mir rätselhaft.
Lieben Gruß
Barbara
--------------
Lumis-Webdesign
Umwelt und Meere schonen: Plastikmüll vermeiden!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#8
Babs,

das ist nicht rätselhaft!
Wenn ich/wir als agentur einen Kundenauftrag abarbeiten und ins Netz stellen, dann geschieht das nicht, wenn der kunde nicht vorher diverse Unterschriften geleistet hat.

Der Kunde muss einiges bestätigen/unterschreiben und ich ebenso.
Diese Absicherung beinhaltet auch den Umgang mit Daten, insbesondere wie ich mit den
1und1 Kundendaten umgehe. (Derzeit händel ich 96 1und1-Kundendaten)

Die ALLERALLERWICHTIGTSTE Erklärung ist jedoch die (Grafik asl Demo)


.gif  Internetfreigabe.gif (Größe: 88,27 KB / Downloads: 14)


Wer das nicht mit Unterschrift hat, bekommt im Streitfall Probleme, bzw. hat schlechte Karten
wenn gestritten wird.
Bis denne, C-laus

WIN 10/Alle Browser/AdobePhotoshop/
NOF15/Mobirise 3+4, alle Templates/Kaspersky
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#9
Rätzelhaft ist wie ein Kunde verifizieren kann, dass ich mich an den Vorgaben lt. ADV halte. Völlig unrealistisch. der Datenverkauf wird weiter gehen, so auch die Schwachstellen für Hackerangriffe.
Lieben Gruß
Barbara
--------------
Lumis-Webdesign
Umwelt und Meere schonen: Plastikmüll vermeiden!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#10
Babs!!!!!


Man muss, sollte schon unterscheiden, bzw. sollte sich darüber im Klaren sein,
das nicht alles Gold ist, was glänzt!

Die neue Datenschutzverordnung ist das eine...
Die Datenschutzärklärungen, die der Webseitenbetreiber auf seiner Seite veröffentlicht, das ist das andere. Dafür muss der Betreiber sorgen, oder der Webmaster.
Das haben wir ja nun ausgiebig diskutiert. Mehr geht nicht.

Ob aber alle anderen die Datenschutzvereinbarungen (Von Google und Co., bishin zu Instgram, WATSAPP usw. befolgen, oder gar einhalten, das ist nun aber völlig was anderes.
Überprüfen können wir als Verbraucher, Anweder das sowieso nicht. Man hat sich denen ausgeliefert und kommt nicht mehr zurück. Darüber sollte man sich schon im Klaren sein.
Meckern und nörgeln ist nur noch am Biertisch erlaubt....alles ander musst du schlucken oder auf das verzischten, was dich stört. (Wer braucht schon Facebook????)

Einen Vorteil für die übrig geblieben Webmaster ergibt sich aber:
Der Schwippschwager, oder die Tochter vom Fleischermeister werden keine Webseiten mehr machen...der Spruch: "Das kann ich auch" wird an der DSGVO scheitern.
Das ist doch schon mal easy, oder?
Bis denne, C-laus

WIN 10/Alle Browser/AdobePhotoshop/
NOF15/Mobirise 3+4, alle Templates/Kaspersky
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#11
Zitat:alles ander musst du schlucken oder auf das verzischten, was dich stört. (Wer braucht schon Facebook????)

Bisher konnte sich kein Mensch vor dem Zugriff von Facebook schützen, völlig egal ob er/sie Facebook in Verwendung hatte oder nicht. Schon allein die Synchronisierung mit denn Kontaktlisten die manche Facebook-Benutzer zulassen, Facebook PlugIns auf allen möglichen Webseiten etc. waren schon genug.

Die Anhörung von Zuckerberg in USA nach den rechtsverstößen und die neue Europäische Datenschutzverordnung werden schon einiges verändern. Zumindest entsteht ein rechtlicher Rahmen und es werden Erwartungen formuliert - und es drohen empfindliche Strafen.

Ich hoffe dass der inflationäre Gebrauch von Google, Facebook, Amazon etc PlugIns in Webseiten endlich reduziert wird.
Lieben Gruß
Barbara
--------------
Lumis-Webdesign
Umwelt und Meere schonen: Plastikmüll vermeiden!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rankingverlust nach Seitenumstellung? stobi_de 5 59 21.05.2018, 14:14
Letzter Beitrag: stobi_de
  Neue Datenschutzverordnung DSGVO ab 26. Mai in Deutschland gültig. barbara0701 73 2.823 12.05.2018, 19:20
Letzter Beitrag: Werner123
  Seite komplett nach unten schieben HaBe 4 642 01.12.2016, 11:29
Letzter Beitrag: barbara0701
  Google maps helmut teterow 6 812 25.11.2016, 19:11
Letzter Beitrag: Rancher
  Bilder aus Google entfernen stobi_de 7 1.061 24.11.2016, 11:35
Letzter Beitrag: stobi_de
  keine Flash-Werbung mehr bei Google barbara0701 0 838 01.09.2015, 20:10
Letzter Beitrag: barbara0701
  EU-Richtlinien bei der Einbindung von Google-Diensten barbara0701 0 799 29.07.2015, 12:56
Letzter Beitrag: barbara0701
Photo mobile Webseite; Google-Tipps? wanderhans 3 1.878 20.03.2015, 17:28
Letzter Beitrag: barbara0701
  was Google wirklich weiß barbara0701 9 2.168 22.11.2014, 13:21
Letzter Beitrag: Bee
  Entfernung von Links in Google-Suchergebnissen barbara0701 5 2.231 30.05.2014, 12:19
Letzter Beitrag: wolfgangn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
nach oben An den Anfang der Seite scrollen
NetObjects Fusion Infos, Downloads und Updates Diese Website wird durch Bot-Trap vor Spam geschützt!