Datenschutz Impressum

NOF-Schule | Forum

zur Schule NOF-NetObjects-Tutorials von Tommy Herrmann


Benötigt man Thumbnails noch?
#1
Schon meine erste Frage....benötigt man in Mobirise noch Thumbnails? Wegen der Schnelligkeit der Bilderhochladenszeit? Habe viele Bilder und da frag ich lieber vorher, ob ich mir die Arbeit sparen kann :D
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#2
Moin,

Du brauchst bei "Mobirise" keinerlei Thumbnails selbst erstellen, das macht alles die Software für Dich. Denke aber daran, dass Fotos für das Internet eine reduzierte Dateigröße haben sollten - so max. 400-500KB - und nicht etwa mehrere MB (was so aus den modernen Digital-Kameras raus kommt). Du solltest also Deine eigenen Fotos entsprechend mit einem Foto-Programm vorbereiten und die Foto-Dateigröße reduzieren (komprimieren).

Mobirise verwendet ganz unterschiedliche Foto-Blöcke, u.a. auch alte und beliebte Anwendungen wie "Visual Lightbox" oder "WOW Slider" (Produkte von den "Mobirise" Entwicklern).

Tipp:

Wenn Du sehr viele Fotos hast, dann solltest Du Deine Projekte von vornherein in mehrere Projekte unterteilen, sodass einzelne Mobirise-Projekte nicht zu riesig werden.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#3
Und nie die Fotos mit Mobirise zuschneiden!
Sondern die Bilder vorher in die richtige Größe bringen.
Mit Mobirise bearbeitete Bilder werden auf unsinnig große Dateigrößen gebracht, die dann die Ladezeiten für die Website verlängern können.
Wenn Dein Pferd tot ist, steig ab.


Neue Seite: NOF 2015
NOF12, NOF2015, Windows 7 Professionnel, Mozilla Firefox 56.0.1,6234 Java 7 32bit, IE11, Chrome, GIMP 2.8.4; Mobirise 4.8.8, den Code-Editor habe ich natürlich auch, aber sonst kein Schnickschnack

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#4
Moin.
Wenn du viele Bilder von z.B. einem Thema hast,
würde ich persönlich auch eine externe Software wie z.B. jAlbum mit einbeziehen.
Gruß
Thomas

Mobirise 4.8.8 + Code Editor
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#5
Super, vielen Dank für die Antworten....da muss ich mal schauen, wie ich das am besten umsetzen kann. Gibts da Richtlinien, welche Größen Mobirise gerne nimmt? Ohne dass sie verhackstückelt werden? Und welche Bildgröße ist optimal für diese Bildhintergründe? Steht das irgendwo?
Bin relativ fit in Gimp. Deshalb sollte das kein Problem sein, die Bilder in den ,,Griff,, zu bekommen :-)
LG Kirstin
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#6
(09.10.2018, 19:17)Rancher schrieb: Und nie die Fotos mit Mobirise zuschneiden!
Sondern die Bilder vorher in die richtige Größe bringen.
Mit Mobirise bearbeitete Bilder werden auf unsinnig große Dateigrößen gebracht, die dann die Ladezeiten für die Website verlängern können.

steht irgendwo beschrieben, welche Größe die ,,richtige,, Größe ist?
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#7
Ja. Ich suche. Beitrag von c-laus.

Gefunden :hurra3:

https://www.nof-schule.de/forum/t-bilder...ng-in-mobi
Gruß
Thomas

Mobirise 4.8.8 + Code Editor
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#8
(09.10.2018, 19:17)Rancher schrieb: Mit Mobirise bearbeitete Bilder werden auf unsinnig große Dateigrößen gebracht, die dann die Ladezeiten für die Website verlängern können.

MR konvertiert Bilder, Logos usw. automatisch in Projekten, auch wenn du die sinnigerweise vorher schon bearbeiten solltest. Jedes Image erhält dabei noch die Img-Größenangabe in den Dateinamen hinein gekupfert und ist generell kb-lastiger als das Quell-Img bei gleichzeitig niedrigerer px-Quali. Zumindest identifiziert mir PhotoShop und Dreamwaver das so.

Quelldatei vorher -> rm3.jpg / 31,4kb / PS + DW = 100% Quali
Quelldatei nach MR -> rm3-740x480.jpg / 39,9kb / PS + DW = 88% Quali

Warum MR das so macht, keine Ahnung. Wenn man nur wenige Imgs im Projekt nutzt kann man das vernachlässigen, bei fotolastigen Sites können das aber schnell mehrere 100KBs bis sogar MBs werden.

Lösung: Du tauschst jedes dieser MR gewandelten IMGs nach fertig stellen des Projekts durch das ehemalige kleinere und qualitativ bessere Original IMG aus und benennst dieses um mit diesen MR-Zusatz im Dateinamen (den ich total unsinnig finde, nur mal so am Rande). Bei wenigen Fotos schnell gemacht. Bei Fotogallerien wünsche ich jetzt schon viel Spaß dabei. :D
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#9
Uwe,

das geht so nicht so ohne weiteres, denn Mobirise schreibt die Datei-Namen der generierten Bilder in die Projekt-Datei "project.mobirise" und wenn die Namen in dieser Datei nicht mit den Namen im Quelltext übereinstimmen, dann wird es beim entfernten Publizieren zu Fehlermeldungen kommen.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#10
Hab ich aber so gemacht. Wink

Beispiel: Projekt upload_fertig -> IMG: lpfo2-800x360.png 122kb (MR-Datei-Größe) -getauscht mit-> IMG: lpfo2.png 63,4kb (Originaldateigröße) -umbenannt mit MR-Zusatz in-> lpfo2-800x360.png -> gesamtes Projekt auf Webspace hochgeladen.

Du darfst nur das Projekt nicht mehr im Editor öffnen (daher der Verweiss das man die Fotos und Logos erst austauschen sollte wenn das Projekt fertig ist) und musst das über einen externen Clienten wie zb. Cyberduck oder Filezilla usw. auf deinen Webspace hochladen - was ich auch wesentlich bugresistenter finde als die MR-Uploadfunktion.

ps: Bei mir hat das tauschen ca. 1,2MB unnutzer MR-Konvertierungsaufblähung der Grafiken eingespart bei gleichbleibend 100% Bildqualität.
Momentan bin ich dabei ein BS-Projekt ganz ohne Mobi zu coden, erstaunlich wie "schlank" das daher kommt und hat jetzt schon mit wesentlich mehr Inhalt der Seiten knapp ein drittel der KB-Last eines vergleichbaren Mobi-Projektes. Dazu noch so Features wie CDN+ mit Railgun & Mirage iund die Seiten gehen blitzschnell auf.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#11
Apropos CDN+ und Mobirise. Ich weiß nicht ob wer von euch für seine Seiten ein Content Delivery Network nutzt oder angebunden ist aber Mobirise Projekte scheinen nicht wirklich damit bugfree zu laufen. Hatte wochenlang Offline-Bugs und auch zu hauf von Kunden diesbezgl. Rückmeldungen erhalten. Mein ISP konnte den Offlinebug auch nicht finden, Cloudflare, der Anbieter des CDN+ auch nicht. Dann mal das Mobirise Projekt vom Server gelöscht und ein pures Bootstrap Projekt mit CDN+ gekoppelt -> bugfree! Keine Ahnung warum und wieso Mobirise Projekte damit nicht laufen - das weiß wohl nur der Anbieter selbst aber der sperrt sich ja vehemend solche Bugs zu prüfen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#12
Moin Uwe,

na klar kann man immer HTML-Seiten alle ohne Mobirise in jedem Editor ändern.

Das ziehe ich aber erst gar nicht hier in Betracht, denn eine Webseite ist ja eigentlich nie fertig, denn sie muss ja immer wieder angepasst werden und Mobirise ist eine Software, die Leute verwenden, die eben genau erwarten, dass Mobirise alles richtig macht und dass sie ihre Projekte auch jederzeit mittels Mobirise weiter bearbeiten können.

Deswegen mein Hinweis bezüglich der Projekt-Datei von Mobirise.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#13
Naja Tommy, dass Mobirise alles richtig macht wage ich mal zu bezweifeln. Wink 

Klar kannst du auch das hochgeladene Projekt wieder downloaden und mittels des normalen MR-Editor (nicht den Code Editor) verändern, dann sollte man aber beim abspeichern darauf achten das man nur die Änderungen abspeichert weil sonst werden auch die Grafiken wieder umgemogelt und dann kann man den ganzen Zauber des Austauschens wieder von vorne starten.

Beantworte mir aber mal 2 Fragen:

1.) Warum macht MR diese IMG Konvertierung inkl. Namenszusatz der IMG-Größe überhaupt? Denn bei keines meiner Grafiken hat sich das positiv ausgewirkt, weder in der konvertierten Dateigröße noch in der Bildquali?

2.) Warum nutzt man überhaupt Mobirise wenn das, wie du ja selbst immer schreibst, ohne den Code Editor eigentlich unbrauchbar ist für individuelle Projekte? Ist es da nicht attraktiver man schränkt sich nicht selbst in der Nutzbarkeit der vielen Möglichkeiten von Bootstrap ein, dass im übrigen ein sehr komfortables Framework ist, spart sich die 69€ jährlich für einen Editor plus die zig Euros für Templates die man im Endeffekt dann doch wieder nur via Code editor anpasst und nimmt gleich einen Freeware Editor oder meinetwegen einen Bootstrap Editor den man nur einmal bezahlt.

Denn egal ob du nun Mobirise + Code Editor nutzt oder halt einen Freeware bzw. günstigeren Bootstrap Editor plus das ja eh frei verfügbare OpenSource BS Framework, Kenntnisse von HTML, BS und CSS brauchst du bei beiden Alternativen. Das erste kostet halt nur wesentlich mehr über die Jahre gerechnet.

und ps: Noch eine 3te Frage :D 

3.) Warum machst du nicht mal in deinen Forum ein allgemeines Bootstrap Support Forum auf? Ich fände das hoch interessant, zumal es hier ja viele Stammis gibt die richtig fit in Bootstrap sind und könnte mir vorstellen, dass das gut ankommen könnte. Denn Bootstrap nur über die eingeschränkte Funktionalität via Mobirise abzuhandeln, dafür ist mir das Framework eigentlich viel zu schade.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#14
Moin,

Du - ja klar - kein Mensch, der nur ein wenig HTML kann, benötigt so eine Software wie Mobirise wirklich  Embarrased

Mobirise ist aber eben in erster Linie für Leute entwickelt worden, die absolut keine Ahnung vom Coding haben und die möglichst einfach und möglichst schnell ihre kleine "Hunde & Katzenseite" damit bauen können.

Es gibt doch einen Haufen Software, die genau diesen Ansprüchen genügen will, so auch früher unsere Software "NetObjects Fusion" (wegen der sich dieses Forum gegründet hatte) oder auch ein CMS wie "WordPress". Das baut alles auf dem gleichen Prinzip auf - je einfacher desto besser.

Willst Du dagegen auch mal etwas individueller werden, dann musst Du Dich mit "HTML & Co" auch beschäftigen, Sprachen wie PHP, JavaScript oder CSS lernen. Das gilt natürlich auch für Mobirise und mit Mobirise kommt man eben nicht wirklich und komfortabel weiter, wenn man auf den "Code-Editor" verzichtet.

Hattest Du schon mal getestet, wie sich das mit den Bildern in Mobirise verhält, wenn Du die "Image Konvertierung" ausschaltest ("Resize Image" unter den globalen Einstellungen)?

Warum Mobirise das tut, kann ich Dir auch nicht beantworten.

Ich kann nur mutmaßen, dass mit der Umbenennung verhindert wird, dass es doppelte Dateinamen gibt, denn dann würde es zum Absturz der Projekt-Datei "project.mobirise" kommen. Warum Mobirise aus beschnittenen Bildern PNGs erzeugt (mit viel größerer Datei) hatten wir an anderer Stelle hier schon besprochen.

Warum man Mobirise "überhaupt" benutzt ist eine etwas "doofe" Frage :D

... muss man ja nicht, aber wie oben schon geschrieben, erwarten die Leute eben eine sehr einfache Möglichkeit ihre Webseiten zu erstellen - und das kann Mobirise wirklich, denn einfacher geht es nicht. Daher sind wir (nach "NetObjects Fusion") eben auf Mobirise gestoßen.

Man kann aber ganz schnell auf die Idee kommen, dass einem die Möglichkeiten mit Mobirise eben nicht ausreichen und sollte dann lieber auf andere Software, wie z.B. "Adobe DreamWeaver" zugreifen. Nur ist man dann in einer vollkommen anderen Kategorie und es werden die Grundkenntnisse vorausgesetzt.

Man kann sich auch nur "Bootstrap" downloaden und dieses Framework als Grundlage für seine Webseiten verwenden - nur muss man dann eben schon alle Grundkenntnisse von HTML & Co. beherrschen und das tut hier fast niemand Sad

Dies ist übrigens nicht "mein" Forum, sondern das Forum gehört unserer Babs (Barbara0701) - ich bin hier nur der Dorftrottel :D

Ich versuche aber darauf zu achten, dass eben hier keine Ratschläge erteilt werden, die eventuell zu größeren Problemen bei Leuten führen könnten, die nur wenig der gar keine Ahnung davon haben was sie tun.

... und ja klar, mit den Tipps & Tricks für Mobirise leistet man ja sehr oft schon automatisch Support für Bootstrap, denn ich z.B. versuche immer Bootstrap anstelle der gewöhnlichen CSS anzuwenden.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#15
...soso, der "Dorftrottel"
Aus Büttenwarder im Ossiland???

Für'n Dorftrottel engagierst du dich aber recht ordentlich, recht viel und sehr intensiv.
thumbs up thumbs up thumbs up
Die Dorftrottel die ich kenne, die tun das nicht!

Bleib cool Tommy, Wink
Bis denne, C-laus

WIN 10/Alle Browser/AdobePhotoshop/
NOF15/Mobirise 3+4, alle Templates/Kaspersky
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mobirise-Eine Seite benötigt erheblich länger zum publizieren Thomas Saake 2 533 19.05.2018, 16:55
Letzter Beitrag: Thomas Saake



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
nach oben An den Anfang der Seite scrollen
NetObjects Fusion Infos, Downloads und Updates Diese Website wird durch Bot-Trap vor Spam geschützt!