Datenschutz Impressum

NOF-Schule | Forum

zur Schule NOF-NetObjects-Tutorials von Tommy Herrmann


Doctolib Onlinetermine für Ärzte
#1
Guten morgen all Smiling

Ein Forummitglied hat neulich über eine App für Online Termine kurz berichtet. Ich hab nun nachgeschaut, und festgestellt, dass es sich um eine Plattform ähnlich Jameeda handelt, wo Ärzte ihre Termine verwalten.

https://www.doctolib.de/

Da frage ich mich, wie es sich mit dem Datenschutz verhält. Wird die App direkt auf der Website eingebunden und muss der Patient zustimmen? Oder muss sich der Patient bei Doctorlib anmelden, um Termine vereinbaren zu können?
Lieben Gruß
Barbara
--------------
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#2
Moin,

Ich hatte das mal vor 1 1/2 Jahren zur Vereinbarung eines Termins bei meinem Orthopäden in Anspruch genommen, weil der so viel zu tun hatte, dass keine seiner 5 Telefonistinnen jemals ans Telefon kamen und ich permanent in irgendwelchen Warteschleifen hing, schrecklich - wofür sich mein Arzt dann auch entschuldigte.

Es werden einem dann von "Doctolib" noch freie Termine vorgeschlagen - im Kalender angezeigt.

Man meldet sich an und kann seinen Termin direkt online aussuchen und buchen. Man wird regelmäßig mit zusätzlichen Informationen versorgt (eMail und/oder SMS) und erhält auch Erinnerungen für seine Termine. Das hat damals hervorragend geklappt.

Du erstellst also bei "Doctolib" ganz normal ein Konto mit Deiner eMail und Passwort, das  Du dann dort auch verwalten kannst (Telefon-Nummern, Adresse, etc.). Das Konto bleibt solange bestehen, bis der Patient es selbst löscht.


.jpg  Login.JPG (Größe: 26,96 KB / Downloads: 15)


Heute nutzt mein Orthopäde diesen Service nicht mehr - keine Ahnung warum.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#3
Mich würde, wenn ich nur einen Termin vereinbaren wollte, stören, wenn ich mich dazu extra irgendwo anmelden müsste. Es käme wahrscheinlich noch dazu, dass es mehrere solcher Terminverwaltungen gibt und verschiedene Dienstleister andere benutzen. Da würde man ja nicht mehr fertig werden, wenn man sich da überall anmelden muss wegen einem einzigen Termin.

Ich kenne solche Tools (weiß jetzt aber keine Namen) hier in Frankreich, die werden oft benutzt. Ich bin noch keinem begegnet, bei dem man sich anmelden muss. Beim Konsulat bieten sie das auch an. Ich finde solche Terminvereinbarungsmöglichkeiten sehr verbraucherfreundlich.
Wenn Dein Pferd tot ist, steig ab.

Hab auf dem Rechner: NOF11, NOF12, NOF2015, Windows 10, Mozilla Firefox,  Chrome, Edge, GIMP 2.10.18; Mobirise 4.12.3, Code-Editor
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#4
... aber wie sollten sie Dich denn erreichen, wenn man nicht registriert ist. Termine können sich doch ändern.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#5
Man kann ein System direkt auf der eigenen Website einbauen, ist aber sehr teuer. Mir ist auch Agendize von Sellwerk aufgefallen:

https://www.sellwerk.de/onlinebuchung/info

Hier wird die App direkt in der Webseite eingebunden, der Nutzer muss Name, Vorname, E-Mail-Adresse und Telefon hinterlegen und folgendes unterschreiben:


I
Zitat:ch willige ein, dass die von mir für die Terminvereinbarung angegebenen personenbezogenen Daten wie folgt verwendet werden dürfen:

• durch das Unternehmen, mit dem ich den Termin vereinbaren möchte, für die Durchführung einer Terminvereinbarung als auch einer Bestätigung des Termins, sowie die Speicherung in deren Kundendatenbank.

• durch die Agendize SAS, 12 rue Bégand, 10000 Troyes, Frankreich, sowie durch die Agendize Services Inc., 3981 Blvd. St-Laurent, Mezz.2, Montreal, QC H2W 1Y5 Canada für die technische Abwicklung der Terminbuchung einschließlich einer Sicherstellung des technischen Betriebs der Plattform.

Ich würde es aus Datenschutzgründen nicht nutzen.
Lieben Gruß
Barbara
--------------
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#6
Agendize von SELLWERK hatte ich als erstes probiert und stundenlang eingerichtet. Es hat nie funktioniert. Man kann es als iFrame oder als HTML-Code auf die Homepage einbinden oder über Online-Portale nutzen.
https://www.dasoertliche.de/?kgs=1452332...&ci=Plauen
Ich komme ab Nr.4 :D . Allerdings werden hier keine SMS verschickt. Alles geht über Mail. Die Einbindung in die Homepage hat nie funktioniert! Auch fehlt hier die Anbindung an die Praxis-Software (siehe unten).

<iframe src="https://app.agendize.com/book/iframe/3115835301432232?button=3215835301445195&lang=de" frameborder="0" style="width: 750px; height: 510px; border: 0" marginwidth="0" scrolling="auto"></iframe>

Meinen Informationen zufolge kommt Doctolib auf Frankreich und ist dort "gut vertreten". Wie Tommy schon schrieb, muss man sich anmelden wie bei Amazon usw. und alle Datenschutzbestimmungen ankzeptieren. Man kann aber auch in die Praxis gehen und bestätigen, dass man Terminerinnerungen per SMS oder Mail haben möchte. Selber buchen kann man dann natürlich nicht.
Auf dem Server ist ein Online-Bestellbuch, dass man als Arzt (mit dem entspr. Account) von überall abrufen kann. Wenn der Praxis-Computer angeschaltet und online ist, synchronisiert der Kalender mit der Datenverwaltung des Praxisprogramms. Das heißt, dass ich dann sehen kann, das Max Meier, geb. am xx.xx.xxxx usw. zur Untersuchung kommt oder es ist ein neuer Patient. Der Kalender hat unzählige Funktionen, die ich wahrscheinlich gar nicht alle nutzen kann.
Der Patient sieht das natürlich nicht, sondern bekommt einen freien Termine vorgeschlagen, von denen er sich einen bucht.
Ich erhoffe mir eine Arbeitserleichterung. Üblich sind bei uns Recall-Karten. Das geht natürlich jetzt nicht mehr. Ich kann aber auch nicht jedem Recall-Patienten einen Brief schicken. SMS oder Mail ist da schon sinnvoller. Der ganze Recall-Kalender läuft automatisch.

Meine Praxis-Verwaltungssoftware Dampsoft bietet so etwas auch an. Kostet aber einmalig 600 €, 15 € monatlich, jährlich 100 € Wartung und noch ein SMS-Server-Vertrag (alles netto).
Keine Zeit, muss Haare machen!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#7
Martin, vielen Dank thumbs up

Was ist eine „Recall Karte“?.
Lieben Gruß
Barbara
--------------
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#8
Recall ist dieser Erinnerungsservice, bei dem Patienten nach 6 oder 12 Monaten aufgefordert werden, wieder einen Termin zuvereinbaren. Dafür gibt es vorgefertigte Postkarten zum Ankreuzen. Datenschutzkonform ist das nicht mehr so richtig, da alles offen ist. Außerdem ist es nicht mehr zeitgemäß.
Keine Zeit, muss Haare machen!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
nach oben An den Anfang der Seite scrollen
NetObjects Fusion Infos, Downloads und Updates Diese Website wird durch Bot-Trap vor Spam geschützt!