Datenschutz Impressum

NOF-Schule | Forum

zur Schule NOF-NetObjects-Tutorials von Tommy Herrmann


Mail-Sicherheit mit Kontaktformular
#1
Ich habe heute eine Mail via Formular an einen Autoteilehersteller geschrieben.
Das Prozedere war sonderbar:
Nach Absenden der Mail kam ich auf eine Seite, auf der ich hingewiesen wurde, dass ich eine Bestätigungsmail bekommen würde, mit einem Hinweis zum Datenschutz.
Ich habe in meine Mails geschaut und darin kam dann ein Link, auf den ich klicken musste, damit der Hersteller auch meine Mail lesen und darauf antworten darf.
Daraufhin kam ich auf eine Seite: Sie haben uns authorisiert, Ihre Mail zu Lesen und Ihnen antworten zu dürfen.

Das ganze gespickt mit Unmengen Paragraphen und unverständlichem Rechts-BlaBla.
Mit dem Hersteller habe ich oft zu tun, ich habe die Mailadressen und die Web-Adressen geprüft. Da ist scheinbar kein Beschiss in irgendeiner Art dahinter, soweit ich das verstehen konnte.

Ist das etwa die Zukunft oder ist da jemand übervorsichtig?

Frank
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#2
Hi,
ist mir die letzten Tage öfter über den Weg gelaufen - könnte tatsächlich was für die Zukunft sein, wenngleich ich nicht glaube, dass sich so komplizierte Prozeduren auf Dauer durchsetzen werden!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#3
Na ja, wie unsinnig sind diese Unmengen an Hinweisen in der Datenschutzerklärung!
Und trotzdem: Ich baue die auf jeder Seite ein, obwohl ich sie selbst nicht durchschauen kann, gerade nicht bei Arzt-Seiten.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#4
Genau das ist ja das Problem: alle diesse "Sicherheiten" sind so formaljuristisch, dass sie eh kein Normalverbraucher mehr versteht, geschweige denn dann damit umgehen kann. Diejenigen für die diese "Sicherheiten" gedacht sind neigen dazu, wie ich beobachte, die eingebauten Sicherheiten eh zu "übergehen",  indem sie im Zweifelsfall einfach auf "weiter" klicken. Bedenklich!
Die "bösen Buben" finden sowieso immer Wege und so werden viele der gut gedachten und irgendwie auch notwendigen Massnahmen zum Datenschutz ganz zum Schluss ad Absurdum geführt.
Wer sich für die Sicherheit seiner Daten interessiert hatte auch früher schon Möglichkeiten, klar ist es ein Weg Datenklau und unerlaubte Verwendung schwieriger zu machen, aber vor allem werden die Möglichkeiten zu Kommunizieren schwieriger gemacht und das steht eigentlich dem entgegen, wozu das Internet mal angetreten ist - nämlich einach und immer einfacher und umfänglicher zu kommunizieren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#5
Ich frage mich (schon öfters) ob sich da nicht schrittweise eine Zensur breit macht.
Das Internet ist mit seiner unzensierten Meinungsfreiheit vielen Politikern ein Dorn im Auge.
Wird es sich in Zukunft durchsetzen, dass Internetseiten nur noch nach "rechtlichen" Aspekten frei zugänglich sein werden?
Muss ich in Zukunft eine Internetseite durch eine offizielle Stelle genehmigen lassen, bevor sie Online geht?
Muss jeder meiner Internetschritte protokolliert werden? Rechtsradikal? Linksradikal? Sonstradikal?
Bin ich für oder gegen Corona-Einschränkungen?
Darf ich dagegen sein, auch wenn die Politik dafür ist?

Wer legt den Punkt fest, wo Meinungsfreiheit enden darf?
Ich sehe das ganze sehr kritisch.
China geht da ja sehr "vorbildlich" mit der Meinungsfreiheit im Internet um.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#6
Meine Erfahrungen, mindestens hier in Frankreich, sind dahin gehend, dass immer mehr Institutionen dazu übergehen, die Kommunikation in einen "Privaten Bereich" ("Mein Konto" o.ä.) zu legen. Da ist der Austausch über einen normalen Email-Verkehr kaum möglich, zumindest erschwert. Man hat auch Mühe, auf der Internetseite direkte Kontaktmöglichkeiten zu finden.

Die "normale" Email gibt es dann nur noch in Form: Sie haben eine Email erhalten, diese finden Sie in Ihrem persönlichen Bereich. Oder: Eine neue Rechnung finden Sie in Ihrem Kundenbereich.

Auch die Anträge für die Soforthilfe wegen Corona laufen über den "Privaten Bereich" beim Finanzamt. Die haben da eigens eine Rubrik eingerichtet, in der alles nur noch ausgefüllt werden muss. Ich denke, da sind keine solchen Betrügereien, wie in Deutschland geschehen, möglich.

Das ist mitunter umständlich und ich sträube mich auch (noch), bspw. meine Rechnungen "abholen" zu müssen. Es ist umständlicher, aber sicherer allemal. Allerdings nicht so umständlich wie das was Du beschreibst.
Wenn Dein Pferd tot ist, steig ab.

Hab auf dem Rechner: NOF11, NOF12, NOF2015, Windows 10, Mozilla Firefox,  Chrome, Edge, GIMP 2.10.18; Mobirise 4.12.3, Code-Editor
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#7
... aber das machen doch fast alle Institutionen in Deutschland auch schon ewig lange.

Banken / Kreditkarten-Abrechnungen , Versicherungen, Stadtreinigung, was auch immer ...

Das ist doch nur eine Frage der Sicherheit. Sensible Daten sollten überhaupt nicht mehr als e-Mail gesendet werden und das macht doch auch schon ewig niemand mehr.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#8
Klar, bei der Bank habe ich auch ein Postfach, in dem meine Kontoauszüge liegen.
Nur das Mailprozedere auf die Frage. "Passt der Stoßdämpfer XY ..." finde ich überzogen.
Die Konkurrenz geht da ganz normal mit den Mails um - noch....
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#9
(13.05.2020, 07:08)Tommy Herrmann schrieb: Das ist doch nur eine Frage der Sicherheit. Sensible Daten sollten überhaupt nicht mehr als e-Mail gesendet werden und das macht doch auch schon ewig niemand mehr.


Naja, ich schon  :D


SSL gibts auch in Outlook  Wink
Sollte man halt einschalten, dann sind die Mails auch sicher und alles wird gut ...

Und hier auch direkt mal die Anleitung dazu 


https://praxistipps.chip.de/outlook-ssl-verschluesselung-aktivieren_27477
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#10
ja klar - nur sind eben 4 von 5 Unternehmen heutzutage der Meinung, dass auch eine SSL-Verschlüsselung nicht wirklich sicher ist.

https://it-service.network/blog/2018/11/...uesselung/

https://www.activemind.de/magazin/wie-si...uesselung/
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#11
Tommy,

100 % Schutz wird es im Internet nie geben - das wissen wir alle hier.

Aber man kann einiges machen um eben Mails, Webseiten, Formulare usw. sicherer zu machen.

SSL/TLS bei Mailverkehr gehört ebenso dazu wie SSL Zertifikate auf Webseiten.

Ich habe "nur" TLS bei meinem Outlook installiert und hoffe mal das es reicht. Allemal besser als unverschlüsselt und kostet ja nix  Wink

Wenn ich einen Brief per Post versende kann ich auch nie sicher sein das er ankommt ( schon erlebt )
Telefongespräche kann man abhören 
Was bliebe übrig ?  Persönlich zum Kunden fahren und unter 4 Augen sprechen ?
Wohl keine Option  :D
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#12
Ja - da hast Du ja auch völlig recht - die Frage war doch eben nur, warum so viele Firmen wichtige Briefe in einen eigenen und geschützten Kundenbereich legen, anstatt diese als e-Mail zu senden.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#13
Heute kam eine Mail vom Autoteilehersteller:
300 Zeilen lang, Rechtsbelehrung.
Am Ende ein Link.
Führte auf eine Seite mit Rechtsbelehrung
Knopf: ich habe gelesen
Klick!
-> neue Seite: Sie haben uns authorisiert, Ihnen eine E-Mail zu schicken.
Die Antwortmail war im Postfach.
Text "Nein, der Stoßdämpfer xy passt im Y60 nicht"
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
#14
:lachtot:

... das ist eben der Unterschied zwischen der praktischen Realität und dem Behörden-Quatsch, den Leute erfunden haben, die null Ahnung haben und um sich zu profilieren und den kein Mensch braucht.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kostenloses Kontaktformular c-laus 1 721 28.03.2018, 18:30
Letzter Beitrag: vloppy
  e-Mail-Adressen auf Sicherheit überprüfen Pittiplatsch 5 1.608 23.01.2014, 20:24
Letzter Beitrag: barbara0701
  Mail-Virus Tommy Herrmann 7 2.290 03.10.2012, 12:54
Letzter Beitrag: Tommy Herrmann
  Kostenloses Kontaktformular barbara0701 7 2.947 10.12.2011, 16:17
Letzter Beitrag: Bee
  Kontaktformular Bee 4 4.636 03.11.2010, 06:21
Letzter Beitrag: Bee



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
nach oben An den Anfang der Seite scrollen
NetObjects Fusion Infos, Downloads und Updates Diese Website wird durch Bot-Trap vor Spam geschützt!